Ein paar Taler zu viel

Ein wah­rer Kri­mi­nal­fall aus Dres­den.

Groß­kanz­ler Wolf Diet­rich von Beich­lin­gen hat alles: Macht, Geld und mit Lui­se von Rechen­berg die zweit­schöns­te Mätres­se von Dres­den. Taler um Taler füllt er die Kas­sen sei­nes Königs August, den man den Star­ken nen­nen wird. Aber wer ganz oben steht, hat Fein­de.

Marie hin­ge­gen, die Wäsche­rin des ver­stor­be­nen Gene­ral­feld­mar­schalls Schö­ning, wäre mit ein paar Gro­schen zufrie­den. Ihr Schick­sal ver­knüpft sich auf unvor­her­seh­ba­re Wei­se mit dem des rei­chen Paa­res, und ein Kampf ums Über­le­ben beginnt – nicht nur für Marie.

Mehr zum Buch …

Das Blut der Anhal­ti­ner

Der vier­te Band der Saalegeflüster-Reihe.

Hal­le an der Saa­le, Juni 1698

Mag­da­le­nes Base Eli­sa­beth will hei­ra­ten. Aber noch bevor jemand den Bräu­ti­gam zu Gesicht bekommt, stirbt Eli­sa­beth bei­na­he an einer Ver­gif­tung. Zur Hoch­zeit erscheint der Mann erst im letz­ten Moment sieht nie­man­dem ins Gesicht. Was hat der Kerl zu ver­ber­gen und war­um lässt sich Eli­sa­beths Vater, der Kir­chen­vor­stand Con­rad Bert­ram, über­haupt dar­auf ein? Mag­da­le­ne muss ver­hin­dern, dass sich ihre Base ins Unglück stürzt.

Mehr zur Rei­he …
Mehr zum Buch …

Das Saturei-Medaillon

Der drit­te Band der Saalegeflüster-Reihe.

Halle/Saale im Jahr 1695: Mag­da­le­nes Amme Anna stirbt, und plötz­lich behaup­ten die Leu­te, Anna wäre ein schlech­ter Mensch gewe­sen. Das kann nicht stim­men! Oder hat es etwas mit dem Medail­lon zu tun, das in Annas Tru­he liegt?

Als auch noch Mag­da­le­nes Onkel dar­auf besteht, Anna weit weg von Hal­le beer­di­gen zu las­sen, ist Mag­da­le­nes Geduld erschöpft. Sie will unbe­dingt erfah­ren, wie Anna zu die­sem wert­vol­len Schmuck gekom­men ist. Doch dazu muss sie sich auch den eige­nen Sün­den stel­len.

Mehr zur Rei­he …
Mehr zum Buch …

Die gro­ße Rei­se der Bar­ba­ra Kör­ner

Der zwei­te Band der Rei­he.

Bar­ba­ra hat noch nie das Meer gese­hen. Und doch muss sie hin­über, wenn sie Vel­ten wie­der­fin­den will. Vel­ten ahnt nichts davon. Er meint, end­lich sei­nen Traum wahr­ma­chen zu kön­nen, in der Neu­en Welt ein geach­te­ter Mann zu wer­den.

Die Rei­se führt Bar­ba­ra auf einen Umweg, auf dem sie kost­ba­re Zeit ver­liert. Ist Vel­ten inzwi­schen Papier­händ­ler gewor­den? Wie soll sie ihn in dem rie­si­gen Land fin­den?

Mehr zur Rei­he …
Mehr zum Buch …

Das ver­miss­te Kind

Der drit­te und abschlie­ßen­de Band der Rei­he „So weit der Him­mel ist“.

1723. Kann man jemals ein Kind ver­ges­sen, das mit drei Jah­ren ver­lo­ren gegan­gen ist? Katha­ri­na kann es nicht. Sie reist nach Rom, um Nach­richt über ihren Gelieb­ten Ste­fa­no zu erhal­ten, den sie als Mis­sio­nar in Chi­na wähnt.

Im Oever­bos Ver­lag erscheint der drit­te Band der Rei­he „So weit der Him­mel ist“.

Mehr zur Rei­he …
Mehr zum Buch …

Ein­tau­send Mei­len

Im zwei­ten Band der Tri­lo­gie müs­sen Katha­ri­na und Ste­fa­no bewei­sen, ob sie tat­säch­lich zuein­an­der ste­hen.

Ein­tau­send Mei­len zu Fuß durch wil­des, frem­des Land? Katha­ri­na geht, ihr Kind in den Armen, durch eisi­gen Wind und Käl­te. Ste­fa­no im fer­nen Chi­na ist ihr Ziel. Schon in Mos­kau tür­men sich schier unüber­wind­li­che Hin­der­nis­se. Denkt Ste­fa­no als Mis­sio­nar im fer­nen Peking noch an sie? Wird er sie über­haupt sehen wol­len?

Mehr zur Rei­he …
Mehr zum Buch …

Mag­da­le­ne und die Saaleweiber

Im Mit­tel­deut­schen Ver­lag erscheint der zwei­te Band der Saalegeflüster-Reihe.

Was tun, wenn eine Magd plötz­lich selt­sa­me Pro­phe­zei­un­gen von sich gibt? Wenn sie behaup­tet, Gott selbst habe aus ihr gespro­chen, obwohl Mag­da­le­ne sieht, dass pure Bos­heit dahin­ter­steckt?

Im Mit­tel­deut­schen Ver­lag erscheint der zwei­te Band der Saalegeflüster-Reihe.

Mehr zur Rei­he …
Mehr zum Buch …

Ein Mis­sio­nar und eine schö­ne jun­ge Frau

IM ROMAN TAUCHEN WIR EIN IN BRISANTES POLITISCHES GESCHEGEN MITTEN IN EUROPA, ÜBER GRENZEN HINWEG.

In Polen trifft der rhei­ni­sche Wein­händ­ler Kon­rad End­er­lein auf eine ver­wais­te Burg San­do­mir: Katha­ri­na Tar­now­s­ka, Toch­ter des Gra­fen, wird ver­misst. Kurz zuvor war ein gewis­ser Ste­fa­no Cavallari zu Gast. Haben in die­se Ereig­nis­se mit­ein­an­der zu tun? Kon­rad, den das Por­trät­ge­mäl­de der jun­gen Katha­ri­na über­wäl­tigt hat, begibt sich auf die Suche. Sei­ne Wege füh­ren ihn bis nach Rom, wo ihn die Wahr­heit ein­holt.

Mehr zur Rei­he …
Mehr zum Buch …

Eine Papier­müh­le nahe Köln…

DAS UNGLÜCK BEGINNT MIT EINEM HOCHWASSER. EIN UNBEDACHTER SCHWUR SETZT EIN GESCHEHEN IN GANG, DAS ALTE SÜNDEN OFFENBART.

Bar­ba­ra Kör­ner ist die ältes­te Toch­ter des Herrn der Papier­müh­le von Wiss­feld. Nach­dem sei­ne Frau am Neu­jahrs­tag 1698 gestor­ben ist, will Mül­ler Kör­ner wie­der hei­ra­ten, aber Bar­ba­ra wider­setzt sich, bis er sie mit einer Fin­te zum Ein­len­ken zwingt: Er fin­giert ihre Hoch­zeit mit dem ärms­ten Mann von Wiss­feld, dem Lum­pen­samm­ler Vel­ten.

Mehr zum Buch …

Filou oder Ver­bre­cher?

DIE GESCHICHTE EINES JUNGEN HOLLÄNDERS, DER SEIN GLÜCK MIT DEN FALSCHEN MITTELN SUCHT

Wil­lem van Ruys­da­el ist ein Tunicht­gut. Er wickelt sei­ne Mut­ter um dem Fin­ger, betrügt sei­nen Vater und kann so gut fäl­schen, dass er sich nicht ein­mal die Mühe machen muss, die Schu­le abzu­schlie­ßen. Doch dann läuft alles schief, und Wil­lem muss die Stra­fe auf sich neh­men.

Mehr zum Buch …

Mag­da­le­nes Geheim­nis

Der ers­te Roman um die jun­ge Hal­len­se­rin

Hal­le an der Saa­le im Jahr 1690. Die Mit­glie­der der fran­zö­si­schen Kolo­nie in der Stadt sind sich einig: Der Mör­der Jean de Morin muss ster­ben. Nur die Hal­len­se­rin Mag­da­le­ne will den Fran­zo­sen nicht am Gal­gen enden sehen. Sie hat genug an den Fol­gen der Miss­ver­ständ­nis­se zu tra­gen, die sie zur Mut­ter eines unehe­li­chen Kin­des gemacht haben. Aber wie soll die jun­ge Frau das ihrem Vor­mund, dem Kir­chen­vor­stand Con­rad Bert­ram, erklä­ren? Oder ihrem zukünf­ti­gen Ehe­mann?

Mehr zur Rei­he …
Mehr zum Buch …